Anbieter einloggen
Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Produktnews
19.10.2020  |  64x
Teile diesen Bericht
Serie Indigo500

Serie Indigo500 mit Unterstützung für zwei Sonden

Was sind die Vorteile der Verwendung von zwei Sonden, die zwei verschiedene Parameter messen?

Die Unterstützung für zwei Sonden bezieht sich auf die Fähigkeit eines einzelnen Messwertgebers oder Überwachungsgeräts, mit zwei unabhängigen Messgeräten zu kommunizieren und deren Daten dann anzuzeigen, aufzuzeichnen und zu übertragen. Es ermöglicht die einfachere Überwachung mehrerer Parameter oder redundanter Parameter in derselben Umgebung oder an verschiedenen Stellen.

Was sind die Vorteile der Verwendung von zwei Sonden, die zwei verschiedene Parameter messen?
Oft erfordert eine Umgebung oder ein Prozess die Überwachung an mehreren Stellen und für eine Reihe verschiedener Parameter. Es ist üblich, sowohl die Einlass- als auch die Auslassbedingungen eines einzelnen Prozesses zu überwachen, um Produktqualität und Energieeffizienz sicherzustellen. Wenn die Montageumgebung eingeschränkt ist, ist ein Messwertgeber mit zwei Sonden eine nützliche und praktische Wahl, z. B. in Ölverarbeitungsanlagen mit mehreren Ölentwässerungsgeräten oder für das Brot-Proofing (mehrere Öfen), bei denen ein Messwertgeber zwei separate Öfen überwachen kann.

Die Biowissenschaftsindustrie überwacht häufig mehrere Parameter in einer einzigen Umgebung und benötigt mehrere Sensoren. Bestimmte Anwendungen, wie die Biodekontamination mit Wasserstoffperoxid, erfordern möglicherweise auch mehrere Messstellen in ausgedehnteren Umgebungen, falls Temperatur- und Luftstromabweichungen auftreten.

In jedem dieser Fälle kann ein einzelner Messwertgeber eingesetzt werden, um die Kommunikation zu vereinfachen und eine sauberere Montage zu ermöglichen. Dies reduziert in einigen Fällen Montagekosten und -aufwand und führt zu niedrigeren Betriebskosten.

Insgesamt besteht der Vorteil der Verwendung von zwei Sonden zum Messen von zwei verschiedenen Parametern darin, das Bewusstsein für die Bedingungen in einer Umgebung oder in einem Prozess zu erweitern. Wenn mehrere Variablen die Produktqualität oder die Energieeffizienz des Betriebs beeinflussen, ist es hilfreich, mehr als nur ein Messgerät zu verwenden, um einen besseren Einblick und Daten für Kontrollentscheidungen zu erhalten.

Welche Kombinationen kann ich verwenden?

Es gibt viele Sondenkombinationen, da Vaisala intelligente Sonden für eine Vielzahl von Messparametern anbietet: Feuchte, Temperatur, Taupunkt, Kohlendioxid, Feuchte in Öl und verdampftes Wasserstoffperoxid. Es gibt keine Einschränkungen für Sondenkombinationen mit den verfügbaren intelligenten Sonden.

Die Messung in Bioinkubatoren erfolgt kontinuierlich mit vielen Kalibriervorgängen. Daher kann in einem Inkubator eine Kombination der CO2-Sonde GMP251 mit der Feuchte- und Temperatursonde HMP9 zum Einsatz kommen, um korrekte pH- und Feuchtewerte sicherzustellen.

Wirbelschichttrockner, das Trocknen von Kunststoffen und das Aufbringen von Beschichtungen auf Kapseln sind Anwendungen, bei denen eine Kombination aus einer Taupunktsonde am Trocknereinlass und einer Feuchte- und Temperatursonde am Auslass verwendet werden kann.

Für Anwendungen mit hoher Feuchte, bei denen ein erheblicher Kondensationsgrad auftritt, werden möglicherweise eine beheizte Sonde für den Feuchtegehalt sowie eine Temperatursonde, um Variablen wie die relative Feuchte zu berechnen, eingesetzt.

In fortschrittlichen Drucklufttrocknern werden möglicherweise zwei Taupunktsonden verwendet, um den Trocknerauslass sowie die Spülluft zu überwachen und so die Energieeffizienz zu erhöhen.

Bei Ölverarbeitungsvorgängen sollten möglicherweise sowohl die Feuchte in dem von ihnen aufbereiteten Öl als auch der Lufttaupunkt überwacht werden, um die Trockenheit des mit Öl befüllten Behälters sicherzustellen.

Welche Industrien und Anwendungen können am meisten davon profitieren?
Es gibt mehrere Anwendungen, die von einem Messwertgeber mit Unterstützung für zwei Sonden profitieren können. Jede Anwendung, die Luft zur Speisung eines Prozesses verwendet und dann den Auslass überwacht, um die Wirksamkeit dieses Prozesses zu bestimmen, kann zwei Sonden für den Einlass und den Auslass verwenden. Grundsätzlich kann für jeden Prozess, bei dem Vorher- und Nachher-Bedingungen gemessen werden müssen, ein Messwertgeber mit Unterstützung für zwei Sonden eingesetzt werden. Energieressourcen und Prozessdauer werden direkt von diesen Bedingungen beeinflusst, und Entscheidungen zur Echtzeitkontrolle können getroffen werden, um die Produktqualität aufrechtzuerhalten oder zu schützen.

Darüber hinaus lassen sich für Anwendungen, für die ähnliche Messungen an verschiedenen Stellen erforderlich sind, Fernsonden einsetzen, die an einen einzelnen Messwertgeber gebunden sind. Dies ermöglicht eine vereinfachte Stromversorgung und Kommunikationsunterstützung. Bei der Vaisala Indigo500 Serie wird für die Option Power over Ethernet nur ein Ethernet-Kabel benötigt, um zwei Messgeräte für eine Vielzahl von Parametern mit Strom zu versorgen und eine Kommunikation herzustellen.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, die Messsonden am Messwertgeber auszutauschen, ohne den montierten Messwertgeber entfernen zu müssen. Dies hilft bei der Kalibrierung, da Ersatzsonden leicht in Betrieb genommen werden können. Dies bietet auch Flexibilität, wenn sich die Prozessbedingungen ändern und unterschiedliche Bedingungen gemessen werden. Beispiel: Ein Hersteller eines Trockners oder einer Umwelttestkammer stellt Messgeräte für unterschiedliche Kundenbedingungen bereit. Die Standardisierung auf einen Messwertgebertyp mit anschließender Möglichkeit, Sonden für unterschiedliche Bedingungen anzubieten, vereinfacht das Angebot und bietet Kund*innen maximale Flexibilität.

Firmeninformation

MAXUS MEDIA
LABinsights.net LABinsights.de LABinsights.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
SERVICE UND KONTAKT flag