Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Produktnews
05.02.2019  |  87x
Teile diesen Bericht

Der GC2-Modulator vereinfacht die GC×GC-Praxis

mit einer zweistufigen thermischen Modulation

Derzeitige Generationen von thermischen GC×GC-Modulatoren erfordern eine tiefkalte Kühlung, was zu hohen Betriebskosten führt. Um diese Kosten zu senken, bringt Da Vinci Laboratory Solutions den DVLS GC2 Modulator auf den europäischen Markt: den ersten zweistufigen Modulator für GC×GC, der auf einem thermoelektrischen Kühler (TEC) basiert. Die TEC-Technik macht Kryogene überflüssig und erfordert nur minimale Wartung. Der modulare Aufbau und der geringe Platzbedarf des GC2 Modulators ermöglichen eine einfache Installation auf jeder GC-Plattform.

Was ist zweistufige thermische Modulation?
Die Verbindungen eluieren von der Säule der ersten Dimension und gelangen über die erste Heiß Zone in einen thermoelektrischen Kühler (TEC), um sie einzufangen. Anschließend wird die Säule bewegt, wo der Teil, der die eingeschlossenen Verbindungen enthält, in die zweite Heiß Zone gelangt.
Der nächste Schritt ist die schnelle Freisetzung der Verbindungen in die Säule der zweiten Dimension. Während der Freisetzung werden Verbindungen aus der Säule der ersten Dimension in der TEC eingeschlossen (Stufe 1). Nach der Freisetzungszeit bewegt sich die Säule zurück und die während der Freisetzungszeit eingeschlossenen Verbindungen werden in die erste Heiß Zone zurückgesetzt und in der TEC erneut gefangen (Stufe 2). Nach dem Einfangen bewegt sich die Säule erneut, um die Verbindungen freizusetzen.
Der Modulationsbereich der Verbindungen reicht von C2 bis C40+. Die gefundenen modulierten Peak Breiten betragen 20 – 25 ms.

Automatisieren von GC×GC-Datenverarbeitung und Konfiguration
Der Modulator enthält den GC2 Reporter: eine dedizierte Datenverarbeitungssoftware für eine GC×GC-Analyse. Die Reporter-Software enthält grundlegende Datenvisualisierungen wie Konturdiagramme, 3D-Oberflächendiagramme, ein Chromatogramm Vergleich und eine Chargenanalyse.

Vielseitiger Anwendungsbereich
Der DVLS GC2 Modulator ist ein vielseitiger und erstklassiger Thermischer Modulator, der sich für die meisten GC×GC-Anwendungen in Forschungs- und konventionellen Prüflaboren, für Online-Überwachung und sogar im Feld eignet. Der Modulator bietet:
• Betriebliche Einsparungen bei der Verwendung des Instruments, der Verbrauchsmaterialien und der Wartung.
• Ein modulares Design, das eine einfache Installation auf jeder GC-Plattform ermöglicht.
• Ein intelligentes GC×GC-Berechnungswerkzeug für die einfache Methodenkonfiguration.
• Benutzerfreundliche und angepasste Datensoftware, die den Datenaufwand reduziert.
• Hervorragende Leistung von bis zu C2-Compounds mit einer Modulationszeit von ≥ 2 s
• Ein innovativer Hilfsflussmodus, der eine bessere Auflösung und einfache Optimierung bietet.
• Ein Plug & Play-Setup, bei dem keine Vorbereitungszeit für die Modulator Kühlung erforderlich ist.
• Eine kleine Grundfläche, die in tragbare oder Online-GC für Out-of-the-Lab-Anwendungen integriert werden kann.

Firmeninformation

Zugeordnete Messe

MAXUS MEDIA
LABinsights.net LABinsights.de LABinsights.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
SERVICE UND KONTAKT flag