Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

   

Produktbeschreibung
08.10.2019  |  27x
Teile diesen Bericht
Tests mit den Systec Autoklaven

Tests mit den Systec Autoklaven

Systec Laborautoklaven sind ideal für weitere Anwendungsgebiete

Über die Standardanwendung der Sterilisation hinaus sind Systec Laborautoklaven in einem weiten Feld weiterer Anwendungsgebiete im Einsatz. Dazu gehören neben den geläufigen Verfahren der europäischen Pharmakopöe, wie beispielsweise dem Glastest (zur Bestimmung der hydrolytischen Resistenz pharmazeutischer Glaswaren) und dem Rubber Closure Test, ebenso verschiedenste Spezialverfahren, wie Materialtests und die Simulation von Umweltbedingungen. Zu den Spezialverfahren gehören unter anderem Verfahren zur Simulation von Alterungserscheinungen und Feuchtebeständigkeit. Beispiele dazu sind der Pressure Cooker Test nach DIN EN 60749-33 und der HAST-Test (highly accelerated stress test) nach DIN EN 60068-2-66.

Der sogenannte Glastest ist ein Prüfverfahren, welches die Wasserbeständigkeit der inneren Oberfläche von Glasbehältern untersucht und diese anschließend klassifiziert. Dazu erfolgt die Bestimmung der Menge an Natrium und anderem Erdalkalimetall oder Erdalkalioxiden, die bei der Behandlung mit feuchter Hitze durch Hydrolyse aus der befüllten Glasware freigesetzt wird. Die Analyse erfolgt hierbei entweder durch Titration oder durch Spektrophotometrie der Flüssigkeit in der Glasware, wobei der vorgelagerte Sterilisationsprozess der beiden analytischen Verfahren gleich ist. Im Autoklav werden dabei mit Hilfe eines speziellen Rampenprogramms verschiedene Temperaturbereiche in bestimmten Zeitintervallen abgefahren, wobei die engen Grenzwerte der Pharmakopöe eingehalten werden müssen.

Ähnlich dem zuvor genannten Glastest dient der Rubber Closure Test der Untersuchung der chemischen Beständigkeit des Testmaterials. In diesem Test werden Gummistopfen und Verschlusskappen pharmazeutischer Gefäße zunächst in geeignete Glaskolben gegeben. Die Glaskolben werden mit einer vorgeschriebenen Menge deionisiertem Wasser befüllt und dem Sterilisationsprozess im Autoklav zugeführt. Hierbei sind wie beim Glastest enge Grenzwerte für das genaue Einhalten der bestimmten Prozessschritte in der Pharmakopöe vorgeschrieben. Besonders hohe Anforderungen werden hierbei an die Kühloptionen des Autoklavs gestellt, da dieser die Proben innerhalb von 30 Minuten von 121 °C auf 25 °C abkühlen muss.

Pressure Cooker Test:
In diesem Verfahren werden Halbleiterbauelemente unter Verwendung von gesättigtem Dampf in einer Druckatmosphäre auf ihre Feuchtebeständigkeit untersucht. Dieses zerstörende Verfahren dient der Simulation einer hochbeschleunigten Prüfbeanspruchung. Hierbei werden Druck, Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Autoklav so angewendet, dass sie Ausfallmechanismen im Inneren der Bauelementgehäuse beschleunigt zu Tage treten lassen. Darüber hinaus findet der Test bei einem Teil unserer Kunden auch zur Simulation der Alterung von Magneten seine Anwendung.

Firmeninformation

Systec GmbH
Systec GmbH
Systec GmbH ist Hersteller von Autoklaven, Dampfsterilisatoren, Medienpräparatoren und dem Dispensier-/Dosiersystem für Flüssigmedien und mikrobiologische Nährmedien. Systec entwickelt und fertigt, zertifiziert nach ISO 9001 und ISO 14001, eine breite Produktpalette für das moderne Labor in Wissenschaft und Forschung sowie der Biotechnologie, Pharmazie, Qualitätskontrolle und Produktion. Seit über 20 Jahren vertreibt Systec seine innovativen und hochwertigen Produkte weltweit. Die Autoklaven von Systec sind für alle Laboranwendungen, selbst für anspruchsvolle Sterilisationsprozesse, einsetzbar: und zwar für die Sterilisation von Flüssigkeiten (z. B. Nährmedien, Kulturmedien), Festkörpern (z.B. Instrumente, Pipetten, Glaswaren), sowie Dekontamination von Abfällen (Vernichtungssterilisation von  festen Abfällen in Vernichtungsbeuteln oder flüssigen Abfällen in Flaschen) sowie von biologischen Gefahrstoffen in Sicherheitslabors. Entwickelt für die speziellen Sterilisationsaufgaben im Labor, machen Systec Laborautoklaven die Prozessabläufe sicherer, genauer, reproduzier- und validierbar. Die Autoklaven werden in der Forschung als Laborautoklaven sowie in der Produktion als Industrieautoklaven (z.B. Produktions-Autoklaven für die pharmazeutische Industrie oder die Lebensmittelindustrie) seit mehr als 20 Jahren erfolgreich eingesetzt. Welcher Autoklav ist der richtige für Ihre Applikationen? Es gibt viele wichtige Kriterien für die Auswahl eines geeigneten Autoklaven. Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen den für Sie passenden Autoklaven inkl. Optionen und Zubehör zusammen zu stellen.
Letztes Update: 24.01.2019

Zugeordnete Berichte

Zugeordnete Fachthemen

MAXUS MEDIA
LABinsights.net LABinsights.de LABinsights.nl
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
SERVICE UND KONTAKT flag